Ein sonniger Tag in Schwerin und im Schweriner Schloss

0
99

Reise Tipp Deutschland: Schloss Schwerin

Letztes Wochenende waren wir in Mecklenburg-Vorpommern. Um ganz genau zu sein, in Schwerin, beim Schweriner Schloss. Ein bisschen den Schlosspark erkunden und das Schloss von Innen und Außen begutachten.

Außerdem habe ich ja auch schon so lange nicht mehr fotografiert und somit konnte ich mal wieder meine Kamera mitnehmen und ein bisschen den Park und das Schloss fotografieren. Eventuell Abends dann auch den Sonnenuntergang. So war jedenfalls die Idee.

Das Schweriner Schloss von vorne
Das Schweriner Schloss von vorne

Die Stadt Schwerin

Schwerin liegt im Westen des Landes Mecklenburg-Vorpommern am Südwestufer des Schweriner Sees in einer waldreichen Seenlandschaft. Schwerin wurde auch die Stadt der 7 Seen genannt. Sie war von 7 Seen umgeben und hat im Kern eine Menge Historisches zu bieten. Ein Urlaub in dieser wunderschönen Residenzstadt ist nicht nur etwas für Naturliebhaber, sondern auch für Historisch interessierte eine Empfehlung.

Mittlerweile sind weitere Seen hinzugekommen. Beispielsweise im Stadtgebiet sind der Burgsee, der Faule See, der Grimkesee, der Heidensee, die Große Karausche, der Lankower See, der Medeweger See, der Neumühler See, der Ostorfer See, der Pfaffenteich und der Ziegelsee.

Schweriner Schloss Turm vom Schlossgarten aus gesehen
Schweriner Schloss Turm vom Schlossgarten aus gesehen

Die etwas weniger als 100.000 Einwohner bezeichnen Schwerin gerne als die „Stadt der sieben Seen und Wälder“ und ist die kleinste deutsche Landeshauptstadt. Diese Bezeichnung geht auf eine Zeit zurück, als Schwerin noch nicht seine heutige geografische Ausdehnung hatte und tatsächlich von nur sieben Seen umgeben war. Die weitläufigen Wälder mussten nach und nach der städtebaulichen Entwicklung weichen, zahlreiche Waldreste sind vor allem an den Ufern der Seen erhalten geblieben. Von den 130,46 km² Stadtfläche sind 28,9 Prozent mit Wasser und 18,5 Prozent mit Wald bedeckt. Die Höhe der Stadt über dem Meeresspiegel beträgt 38 Meter an den Ufern des Schweriner Sees und 86,1 Meter auf dem Weinberg im Stadtteil Neumühle.

Quasi in der Mitte der Stadt befindet sich das Wahrzeichen der Stadt, das Schweriner Schloss. Ein passendes Wahrzeichen: luftig, leicht, hell und freundlich – wie die Stadt selbst.

Das Schweriner Schloss

Über zwei Brücken kann man die größte Schlossanlage Mecklenburg-Vorpommerns, liegend auf einer Insel, erreichen. Die eine führt direkt in die Altstadt Schwerins und die andere in den barocken Schlossgarten.
Das Schloss weist eine fast 1000 jährige Geschichte auf, in der das Schloss zahlreiche Umbauten erfuhr. Der Baustil des in Deutschland gelegenen Schlosses orientiert sich an den Vorbildern der Rennaissanceschlösser.
Früher war es die Residenz der Herzöge, heute dient es als Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

Das Schweriner Schloss Museum
Das Schweriner Schloss Museum
Kamerarucksack Pascal Betke

Damit fotografiere ich!

Ich zeige Dir meine komplette Fotoausrüstung, mit der ich unterwegs bin. Neugierig?

Meine Fotoausrüstung

In drei Etagen ist das Schlossmuseum etabliert. Heute wird unter anderem Kunst des 18. und 19. Jahrhunderts, sowie eine Ahnengalerie, die in lückenloser Reihenfolge Gemälde aller regierenden Herzöge der Dynastie Mecklenburgs vom 14. bis zum 18. Jahrhundert aufweist, ausgestellt.

Im 16. Jahrhundert wurde die erste protestantische Kapelle Mecklenburgs im Zentrum der Schlossanlage im Renaissancestil errichtet. Der Burggarten ist im Stil eines englischen Landschaftsgartens gehalten. Seltene Bäume, eine terrassenförmige Anlage und Orangerie zieren die Gartenanlage. Der barocke Schlossgarten ist mit 14 Gartenplastiken aus der Werkstatt Permosers ausgestattet.

Schweriner Museum am Schweriner Schloss
Schweriner Museum am Schweriner Schloss

Stadtführer

Wenn Du in Schwerin mal nicht mehr weiter weißt, dann hilft Dir bestimmt auch ein Stadtführer weiter. Hier kannst Du Tipps und viele weitere Informationen über die Stadt erhalten.

Schwerin an einem Tag: Ein Stadtrundgang

Schwerin, über Jahrhunderte die Hauptstadt des Herzogtums Mecklenburg und heute Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, fasziniert seine Besucher stets aufs neue. Idyllisch gelegen am Ufer des Schweriner Sees, verfügt die Stadt über eine Fülle faszinierender Baudenkmale aus vielen Jahrhunderten, vom Schweriner Dom, einem Hauptwerk der norddeutschen Backsteingotik, bis zum märchenhaften Schloß und den liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern in den verwinkelten Gassen der Altstadt. Der Stadtrundgang führt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Schwerin. Zu Fuß und an einem Tag – natürlich mit den nötigen Pausen, um die Schweriner Gastlichkeit zu erleben – kann man neunhundert Jahre Stadtgeschichte unterhaltsam und informativ erleben.

Jetzt bei Amazon bestellen

Radwander- und Wanderkarte Schwerin und Umgebung: Ausflüge rund um den Schweriner See

Frei von Werbeanzeigen. reißfest, wetterfest durch Beschichtung mit hochwertiger nicht spiegelnder Folie, mit ausgewählten Straßennamen zur besseren Orientierung, farbig hervorgehobenen Ausflugszielen, Sehenswürdigkeiten der Umgebung in Text und Bild und alle regionalen und überregionalen Wander- und Radwanderwege sowie ausgewiesene Radtourenvorschläge mit Entfernungsangabe in Kilometern, GPS-fähig.

Jetzt bei Amazon bestellen

Der Ausflug beginnt

Schwerin ist nicht all zu weit von Hamburg entfernt. Ungefähr 100km und somit bei normaler Geschwindigkeit mit dem Auto im optimalen Fall, in einer Stunde zu erreichen. Also für einen Tagestrip ohne Bedenken zu machen.
Von Hamburg aus, kann man über die Autobahn A24 direkt bis Schwerin fahren. Aber zur Not hilft natürlich auch Google Maps.
Vor Ort gibt es zum Beispiel am Schweriner Schloss Parkmöglichkeiten. Allerdings sind diese kostenpflichtig. Wer gut zu Fuß unterwegs ist, findet aber auch welche auf der Rückseite des Schlosses. Allerdings sind das bestimmt ungefähr 20 Gehminuten. Aber wer bisschen Geld sparen möchte… 😉

In Schwerin am Schloss angekommen, haben wir erstmal das Schloss von außen begutachtet und sind in dem anliegenden Schlosspark spazieren gegangen. Der Park an sich ist ziemlich groß. Ich muss aber sagen, dass es schon schönere Schlossparks gibt. Vor allem mit mehr Blumen. Außerdem gefallen mir die neuartigen Kunstwerke in Form von lauter weißen stehenden Metallrechtecken nicht. Leider habe ich davon kein Foto gemacht, da sie mir schlicht nicht gefielen und in meinen Augen nicht fotogen sind.

Das Schweriner Schloss vom Schlossgarten aus
Das Schweriner Schloss vom Schlossgarten aus

Hier haben wir übrigens den Ausflug mit dem Erkunden des Ortes, dem Fotografieren und dem Geocachen ausgeschmückt. Also ein gelungener Tag.
Als wir den Schlossgarten, den See und das Schloss selbst erkundet haben, sind wir mal in das Schloss hineingegangen und haben uns dort die Innereien und Räumlichkeiten angeschaut. Durch die jetzige Zeit mit Corona, besteht natürlich eine Maskenpflicht, was das Atmen natürlich erschwert. Dann musste man außerdem immer etwas warten, bis die anderen Besucher vor uns den Raum verlassen haben. War etwas anstrengend. Der Rundgang durch das Schloss war spannend und Interessant, allerdings etwas kurz. Zumindest kam es mir sehr kurz vor. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sie nicht wegen der jetzigen Coronasituation den Rundgang im Schloss verkürzt haben.

Das Schweriner Schloss vom Schlossgarten aus
Das Schweriner Schloss vom Schlossgarten aus
Schweriner Schlossgarten Skulptur
Schweriner Schlossgarten Skulptur

Die Felsengrotte

Ja richtig, im Schlossgarten des Schweriner Schlosses gibt es auch eine Felsengrotte. In die Landschaftsgestaltung des Schlossgartens ist auch eine 1852 künstlich angelegte Grotte mit einbezogen. An diese Grotte schließen sich unterhalb des Schlosses Gänge und Gewölbe an. In ihnen haben mehrere Fledermausarten ein ideales Sommer- und Winterquartier gefunden.

Die Felsengrotte im Innenhof des Schweriner Schlosses
Die Felsengrotte im Innenhof des Schweriner Schlosses

Der Innenhof

Der Innenhof des Schweriner Schlosses bietet viel zu sehen. Vor allem schöne Blümchen. Aber auch Skulpturen. In der Mitte des Innenhofes ist ein Springbrunnen. Hier werden gerne Fotos von gemacht. Über der Felsengrotte ist ebenfalls noch eine Aussichtsplattform, von der man auf den direkt angrenzenden Schweriner Schlosssee schauen kann. Übrigens im Innenhof des Schlosses selbst – also nicht der Garteninnenhof – werden zu Weihnachten ein Weihnachtsmarkt angeboten. Mehr Informationen dazu findet ihr hier.

Schweriner Schloss Innenhof Garten
Schweriner Schloss Innenhof Garten
Turm vom Innenhof aus gesehen
527Turm vom Innenhof aus gesehen
Schweriner Schloss Turm vom Schlossgarten aus gesehen
Schweriner Schloss Turm vom Schlossgarten aus gesehen

Warten auf den Sonnenuntergang

In der Schweriner Altstadt haben wir dann noch was gegessen. Hier kann man übrigens auch sehr viele Restaurants finden, die deutsche Hausmannskost anbieten. Wir waren allerdings bei einem Italiener. Die Pizza dort war ganz lecker.
Und mit frisch gestärktem Magen haben wir dann noch einen Geocache gefunden und haben außerdem auf den Sonnenuntergang gewartet. So saßen wir also am Ufer des Schweriner Sees, beobachteten die Segler auf dem Wasser und genossen die Sonnenstrahlen. Leider wurde der Sonnenuntergang etwas fad, da kaum bis gar keine Wolken am Himmel waren, was den Himmel etwas spannender gestaltet hätte.

Das Schweriner Schloss im Sonnenuntergang
Das Schweriner Schloss im Sonnenuntergang
Das Schweriner Schloss im Sonnenuntergang
Das Schweriner Schloss im Sonnenuntergang

Man sieht also, auch Deutschland hat sehr schöne Urlaubs- und Ausflugsorte. Vor allem Mecklenburg-Vorpommern finde ich sehr sehenswert mit der Ostsee und der schönen Landschaft.

Weitere Informationen zum Schweriner Schloss

Alle Informationen zu den Öffnungszeiten und den Eintrittspreisen findest du auf der Webseite des Schlosses. Es finden auch immer wieder Veranstaltungen hier am Schweriner Schloss und bei weiteren Schlössern in der Umgebung statt. Mehr Informationen zu kommenden Veranstaltungen im und um das Schweriner Schloss findet Ihr hier.

Mein genutztes Equipment war mal wieder:

Kamerarucksack Pascal Betke

Damit fotografiere ich!

Ich zeige Dir meine komplette Fotoausrüstung, mit der ich unterwegs bin. Neugierig?

Meine Fotoausrüstung

Eure Erfahrungen

Wie sind Eure Erfahrungen in Schwerin? Wart Ihr schon mal in Schwerin und am Schweriner Schloss? Habt ihr dort Fotos gemacht?

Schreibt es mir in die Kommentare.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here