Früh morgens am Hemmelsdorfer See

0
48

Wer am Hemmelsdorfer See den Sonnenaufgang fotografieren möchte, muss früh aufstehen. Gerade jetzt zu Coronazeiten nicht immer so einfach, vor allem wenn es Ausgangsbeschränkungen gib, oder man in das Bundesland nicht einreisen darf, so wie es im letzten Jahr der Fall war.

Aber gehen wir mal vom Guten aus. Denn so war es ja auch zu dem Zeitpunkt, als ich am Hemmelsdorfer See meine Fotos vom Sonnenaufgang gemacht habe.

Der Hemmelsdorfer See

Der Hemmelsdorfer See in Schleswig-Holstein liegt nördlich von Lübeck in direkter Nähe zur Ostsee im Bereich der Gemeinden Ratekau und Timmendorfer Strand und war früher eine Förde.

Um den See liegen die Ortschaften Hemmelsdorf, Offendorf, Kreuzkamp, Wilmsdorf, Warnsdorf, Häven und Niendorf, wo der Abfluss des Sees, die Aalbek, in die Lübecker Bucht mündet.

Der Hemmelsdorfer See ist geografisch gesehen mit 39,5 Metern Tiefe der tiefste Punkt Deutschlands. Und damit definitiv einen Ausflug für Radler, Wanderer und Naturliebhaber wert. Mit einer Größe von 4,6 km² Fläche schafft er die Grundlage für so ziemlich alles, was das Herz eines jeden Naturliebhabers begehrt.

Selbst Baden im Hemmelsdorfer See kann man. Besonders beliebt ist hier die Badestelle in Offendorf. 

Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang
Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang mit dem Steg im Vordergrund

Die Anfahrt

Früh morgens aufstehen ist ja eigentlich gar nicht (mehr) mein Ding. Früher musste man es ja noch. Mittlerweile dank Homeoffice ist dies nicht mehr ganz so tragisch, da man den Anfahrtsweg zur Arbeit nicht mehr hat. Einfach aus dem Bett rollen und an den Laptop.

Aber wenn man ein schönes Foto mit Sonnenaufgang haben möchte, muss man nun mal früh aufstehen. Im Sommer noch früher als im Winter. Im Sommer geht die Sonne schon gegen 5 Uhr auf, während im Winter die Sonne erst gegen 7 Uhr aufgeht (je nachdem welcher Monat gerade ist).

Damit man also pünktlich zum Sonnenaufgang vor Ort ist, sollte man auch die Anfahrt zum Hemmelsdorfer See einkalkulieren. Und natürlich auch die Zeit, die man für seine Komposition benötigt. Ich bin gerne ungefähr eine Stunde vor dem Sonnenaufgang vor Ort. Vor allem damit ich mir Gedanken machen kann wie ich das Foto gestalten möchte und mir den Ort – wenn ich ihn denn noch nicht kenne – anschauen kann.

Das erste Mal

Für mich war es das erste Mal, den Hemmelsdorfer See zu fotografieren. Schon oft hatte ich Fotos von Sonnenaufgängen gesehen, oder auch YouTube-Videos. Fotografisch scheint der See recht beliebt und auch bekannt zu sein. Wer nicht früh genug kommt – oder einfach nur Pech hat – hat dann Menschen und / oder Fotografen im Bild. Oder die schönsten Spots sind quasi „belegt“.

Also auch hier lohnt es sich entsprechend früh vor Ort zu sein.
Denn auch mir sind teilweise Touristen in das Bild gelaufen. Teilweise ärgerlich und eventuell auch einfach nur ignorant. Andererseits wissen sie ja auch nicht wie weitwinklig man fotografiert. Aber mehr Rücksichtnahme untereinander, würde ich mir teilweise schon von den Menschen wünschen.

Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang
Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang

Der Bootssteg

Gerade der Bootssteg ist das Highlight zum fotografieren am Hemmelsdorfer See. Der Holzweg führt teilweise auf den Hemmelsdorfer See hinaus zu einer kleinen Reetdach-Hütte. Ein schöner Platz um den Picknickkorb – pardon – den Fotorucksack auszupacken! Das Wasser des Sees glitzert auf der einen Seite, auf der anderen Seite erstrahlt es im schönsten Blau, ein paar Enten schwimmen schnatternd vorbei, es ist wirklich sehr idyllisch dort.

Neuerdings wurde ihm die Krone der Romantik aufgesetzt: ab sofort ist es möglich, sich hier offiziell vom Standesamt der Gemeinde Timmendorfer Strand trauen zu lassen. Mitten auf dem Hemmelsdorfer See. Was für eine traumhafte Kulisse, um den Rest seines Lebens miteinander zu beginnen.

Wetter verstehen und spektakulär fotografieren!

Nutzen Sie das Wetter gezielt für die eigene Fotografie! Bastian Werner zeigt Ihnen, wie Sie allgemein zugängliche Wetterdaten lesen und interpretieren, damit Sie wissen, ob sich Ihre Tour auch lohnen wird. Ob Regen, Nebel, Raureif, Polarlichter oder Gewitter: Sagen Sie gezielt für Ihre Wunschgegend verschiedene Wetter- und Lichtverhältnisse vorher. Fotografieren Sie, wenn das Wetter zu Ihrem Motiv passt, und fotografieren Sie spektakuläre Wetterphänomene!

Aus dem Inhalt:

  • Wetterfotografie
  • Der persönliche Wetterbericht
  • Motive und »ihr« Wetter
  • Sonnenuntergänge und -aufgänge
  • Blaue Stunde
  • Milchstraße, Sternschnuppen und Polarlichter
  • Leuchtende Nachtwolken
  • Sonne und Mond einplanen
  • Schnee, Raureif und Nebel
  • Gewitter
  • Ein Wetter kommt selten allein
Jetzt bei Amazon bestellen

Das Ergebnis

Ja was soll ich sagen, der Morgen war einfach traumhaft. Ich hatte Glück mit dem Sonnenaufgang. Zu Anfang dachte ich noch, dass es doch nichts so richtig wird. Manchmal hat man ja das Pech, dass sich dann doch Wolken vor die Sonne schieben und so war es an dem Tag auch. Die Sonne wollte sich einfach nicht so recht blicken lassen.

Kurz bevor ich wieder los wollte, klarte es dann aber doch noch mal auf und der Sonnenball blickte hervor. Und was war das für ein wunderschöner Sonnenaufgang! Heißt für mich – und diesen Tipp gebe ich Euch auch – wartet noch mal ein paar Minuten bevor ihr wieder von dannen zieht. Gerade wenn die Sonne untergeht hat man teilweise nochmal ein richtiges Feuer. Und so war es eben auch bei dem Sonnenaufgang. Hier hatte man dann plötzlich doch noch den schönen Sonnenball vor Augen.

Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang
Hemmelsdorfer See im Sonnenaufgang

In diesem Sinne, habt Spaß bei der nächsten Fotosession und besucht mal den Hemmelsdorfer See. Es lohnt sich. Nur am besten nicht zu der Zeit, wenn ich dort bin, denn ich möchte keine anderen Fotografen auf meinem Foto haben 😉

Mein genutztes Equipment war mal wieder:

Eure Erfahrungen

Wie sind Eure Erfahrungen am Hemmelsdorfer See? Wart Ihr auch schon mal dort? Habt ihr dort Fotos machen können obwohl dort eventuell auch noch andere Fotografen waren?

Schreibt es mir in die Kommentare.

Vorheriger ArtikelSonnenuntergang am Schweriner Schloss
Nächster ArtikelSony Alpha 7 IV Gerüchte
Pascal Betke - Photography wird von Pascal Betke geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here