Sony Alpha 7 IV Gerüchte

2
878

Mittlerweile gibt es einige Gerüchte über die den Nachfolger der Sony Alpha 7 III. Welche neuen Features wird die Sony Alpha 7 IV haben? Wann ist das Release Date? Alle bisherigen Gerüchte habe ich hier in diesem Artikel für dich zusammengetragen.

Seit einiger Zeit bin ich am überlegen, mein gesamtes Equipment zu verkaufen und auf ein Spiegelloses System umzusteigen. Unter anderem steht auch Sony mit seiner A7-Reihe im Fokus. Allerdings gibt es die Sony A7 III schon mittlerweile seit 2018. Da fragt man sich schon, wann denn mal ein neuer Nachfolger kommt. Um so spannender ist es, wie die Sony Alpha 7 IV aussehen wird.

Sony A7 IV
(Image credit: Sony) Sony A7 IV

Welche Sony Alpha 7 IV Gerüchte gab es bisher?

Der Sensor

Laut diesem Artikel von SonyAlphaRumors soll die neue Sony Alpha 7 IV nicht den Sensor der Sony Alpha 7 III übernehmen, sondern einen neuen Sensor erhalten. Dieser soll mit zwischen 30 und 32 Megapixel auflösen.
Allerdings stellt sich mir die Frage, ob es wirklich so sein wird und man dann noch genügend Abstand zu den Sony Alpha 7 R Modellen haben wird. Speziell zu der beliebten Sony Alpha 7 R III. Diese löst nämlich mit 42 Megapixel auf.

Sucher und Display

Der elektronische Sucher erhält eine Auflösung von 3,69 Megapixel und löst damit noch besser auf, als bei der Mk. 3.
Meiner Meinung nach auch sinnvoll. Denn die Konkurrenz hat deutlich hochauflösendere Sucher in ihren Kameras.

NewCamera spricht von einem schwenkbares Display mit 1.444.000 Megapixel, was auch Selfies erlaubt. Es wird wohl laut dem Artikel von TechRadar sich nicht im Highend-Bereich bewegen, damit der Preis im Rahmen bleibt. Nichts desto trotz wäre das schon mal ein Fortschritt gegenüber dem jetzigen Display der Sony A7 III, welches man nur minimal nach oben und unten schwenken kann. Meine Canon 70D hat so ein vollwertiges Schwenkdisplay schon seit 2014 und ich würde es vermissen. Vor allem wenn man mal hochkant aus Bodennähe fotografiert. Außerdem soll das Display vollwertigen Touch bekommen. Etwas was meine Canon 70D schon seit 2014 beherrscht.

(Image credit: Sony) Schwenkbares Display

Video

Außerdem soll die A7 IV Videos in 4K mit 60p aufnehmen können. Also entgegen einiger Gerüchte, wahrscheinlich keine 120p. Grund hierfür wird wahrscheinlich sein, dass dies den größeren und teureren Modellen vorbehalten bleibt, da sonst vor allem Videografen diese nicht mehr kaufen würden.

Autofokus

Der ohnehin schon sehr gute Autofokus soll noch einmal verbessert werden. Auch soll die Kamera den Autofokus für Vogelaugen bekommen, der schon mit der Sony Alpha 1 eingeführt wurde.

Kartenslotts & Akku

Der Artikel von PhotoRumors besagt außerdem, dass die Kamera mit zwei dualen Kartenslotts für SD-Karten, als auch für CFexpress Typ A Karten ausgestattet sein wird. Ich hoffe dass es wenn so kommt, denn auch wenn die CFexpress Typ A Karten einen großen Schritt nach vorn hinsichtlich der Speichergeschwindigkeit bieten würden, möchte ich mir diese Karten nicht noch extra kaufen müssen. Wer aber gerne 4K Videos aufnimmt, würde sich sicher über den Geschwindigkeitszuwachs freuen.

Auch ist hier die Rede vom überarbeiteten Menüsystem und den ergonomischen Verbesserungen von der Sony Alpha 7S III.
Der Akku soll wohl der Gleiche wie bisher bleiben.

(Image credit: Sony) Kartenslots

Sony Alpha 7 IV Release Date

Wahrscheinlich wird das Sony Alpha 7 IV Release Date in der zweiten Jahreshälfte 2021 liegen. Nachdem Canon und Nikon ihre neuen Kameras, die Canon R6 und die Nikon Z 6II herausgebracht haben, ist Sony mittlerweile etwas in Zugzwang geraten.
Ich gehe mal davon aus, dass die Sony Alpha 7 IV wahrscheinlich im Oktober auf den Markt kommen wird. Dann wäre sie pünktlich zum Weihnachtsgeschäft verfügbar. Und eventuell kaufe ich sie mir dann auch 🙂

Nachtrag vom 27.05.2021: Laut sonyalpharumors.com wird die neue Sony Alpha 7 IV im September vorgestellt.

Sony Alpha 7 IV Preis

Die derzeitigen Gerüchten besagen, dass der Einführungspreis der Sony A7 IV wohl bei $2500 liegen wird. Da man diesen Preis allerdings nicht 1:1 plus MwSt. drauf, umrechnen kann, gehe ich stark davon aus, dass die Kamera in den Bereich der Canon R6 liegen wird. Und zwar bei 2400€ bis 2600€. Wenn man dann noch ein bisschen wartet, wird der Preis sicher nach einigen Monaten auf knappe 2100€ bis 2200€ fallen. Entspricht zwar nicht ganz dem derzeitigen Preis der Sony Alpha 7 III, allerdings wird die Sony A7 IV ja auch deutlich mehr bieten.

Sony Alpha 7 IV – Was ich mir wünschen würde

Die Sony Alpha 7 III ist ohne Frage bereits eine sehr gute Kamera. Aber es gibt eben auch Dinge, die an der Sony Alpha 7 IV dringend verbessert werden sollten. Was würde ich mir also bei der Sony Alpha 7 IV an Neuerungen wünschen?

Höhere Sucherauflösung

Anfänglich war in den Gerüchten zu vernehmen, dass es für die Sony Alpha 7 IV wohl auch einen 5,76 MegaPixel-Sucher geben wird. Ich denke das wird nicht der Fall sein. Aber es wäre schon schön, wenn sich die Auflösung auf 3,69 MegaPixel erhöht. Vor allem, weil die Konkurrenzprodukte solche Auflösungen schon heute oder gar seit Jahren anbieten.

Ein schwenkbares Display

Von meiner vorherigen Canon EOS 70D bin ich bereits die Arbeit mit einem schwenkbaren Display gewohnt. Besonders bei der Arbeit im Hochformat in Bodennähe, ist dieses Feature von unschätzbarem Wert. Es wäre also für meine Arbeitsweise sehr zu wünschen, dass Sony dies endlich umsetzt und das alte Klappdisplay austauscht.

Höhere Displayauflösung

Auch wenn die Gerüchte was anderes besagen, fände ich es schön, wenn Sony sich hier an der Konkurrenz ein Beispiel nimmt und ein höher auflösendes Display verbaut. Selbst 1.444.000 Bildpunkte finde ich für die heutige Zeit einfach nicht mehr Zeitgemäß.

Vollwertige Touchfunktionalität

Etwas was ich von meiner Canon 70D seit 2014 gewohnt bin und in den Sony Kameras bisher sehr stiefmütterlich behandelt wurde, ist eine vollumfängliche Touchfunktionalität. Nicht dass ich sie durchgehend nutze. Aber mehr als den Autofokuspunkt setzen sollte das Display dann doch schon können.

Eine Zeitanzeige für Bulb Aufnahmen

Wenn ich Langzeitbelichtungen mache, dann hake ich meinen Fernauslöser ein, bis die gewünschte Belichtungszeit erreicht ist. Leider kann ich bei der Sony Alpha 7 III nirgendwo sehen, wie lange ich bereits belichtet habe. Mir bleibt also nichts anderes übrig, als eine externe Stoppuhr (zum Beispiel auf dem Smartphone) zu nutzen.

Auch dies kann meine Canon 70D seit 2014. Bei ihr wird die vergangene Zeit auf dem Schulterdisplay angezeigt und hat mir gerade bei Langzeitbelichtungen mit ND-Filtern sehr geholfen. Ich möchte ungern extra dafür mein Smartphone nutzen oder gar einen neuen externen Kabelauslöser kaufen müssen.

Weiteres

Ich ergänze hier die neuen Sony A7 IV Gerüchte und Rumors, sobald etwas Neues bekannt wird.

Wartest du ebenfalls auf die Sony Alpha 7 IV? Welche Gerüchte hast du gehört? Welche Features würdest du dir wünschen?
Schreib es mir einfach in die Kommentare!

Vorheriger ArtikelFrüh morgens am Hemmelsdorfer See
Nächster ArtikelFotografie – Welcher Modus ist der richtige?
Pascal Betke - Photography wird von Pascal Betke geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here